Ackerdemia e.V.

Teilnahme an Gemüseabenteuer für 30 Kinder

Projektabstimmung

Juni 2020

Fördersumme

309 €

Projektstandort

Potsdam und ganz Deutschland

Über das Projekt

Fotos: Katharina Kühnel, Ackerdemia e.V.

„Eine Generation, die weiß, was sie is(s)t“ – dafür setzt sich der gemeinnützige Verein Ackerdemia mit seinem vielfach ausgezeichneten Bildungsprogramm GemüseAckerdemie ein. Innerhalb eines Jahres bauen Kinder dabei bis zu 30 verschiedene Gemüsearten an und lernen alles rund um Natur, Landwirtschaft und Nachhaltigkeit – im Jahr 2020 an fast 650 Kitas und Schulen in ganz Deutschland. Mit weiteren Angeboten motiviert Ackerdemia auch Privatpersonen und Unternehmen zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Natur und Lebensmitteln.

Mit unserer Unterstützung wird 30 Kindern die Teilnahme am „Bohnenabenteuer“ ermöglicht. Da viele der Ackerkinder zur Zeit nicht in die Kitas und Schulen kommen können, wird ihnen mit dem Bohnenabenteuer das Gemüseerlebnis nach Hause gebracht. Mit dem Anbau-Set begleiten sie die Bohnen Hilde und Sanni bei ihrem Abenteuer von der Aussaat bis zur Ernte, erhalten Tipps und Ideen im wöchentlichen Newsletter und erfahren, was es mit dem Bohnen-Konfetti auf sich hat. Die Kinder können ihre Bohnen sogar um die Wette wachsen lassen – gemeinsam mit ihren Freundinnen und Freunden. Am Ende wartet auf jede*n eine eigene Bohnenmedaille!

Mit diesem und weiteren Umweltbildungsprogrammen bringt Ackerdemia zahlreichen Kindern Natur und Bewusstsein für Lebensmittel und Nachhaltigkeit spielerisch näher. Wir freuen uns sehr, dieses wunderbare Projekt dank unserer 309 Unterstützer*innen im Juni fördern zu können!

Du möchtest mehr über Ackerdemia erfahren und darüber, wie du vielleicht persönlich helfen kannst? Schau doch mal auf der Webseite des Vereins vorbei.