Projektvorstellung Februar 2021 – BobenOp

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

Jeden Monat stimmen wir gemeinsam darüber ab, welches Projekt wir fördern. Unsere Abstimmung für Februar 2021 startet übermorgen. Wie immer stehen drei verschiedene nachhaltige Projekte zur Wahl. Das zweite stellen wir nun hier vor.

Mit der BürgerMobililitätsBeratung nachhaltig(er) unterwegs sein

Worum geht es bei dem Projekt?
Der Verkehr hat einen Anteil von etwa 20% an den CO2-Emissionen in Deutschland. Viel zu viel, zumal es klimafreundliche(re) Ansätze gibt. Hierzu wollen wir eine ehrenamtliche BürgerMobilitätsBeratung (BMB) initiieren. Dabei geht es uns nicht um vorgefertigte Antworten, sondern darum, im Sinne einer erweiterten Nachbarschaftshilfe mit den Leuten auf unseren Dörfern ins Gespräch zu kommen. Um mit ihnen zusammen überlegen, was für ihr persönliches Mobilitätsbedürfnis als Lösungsansatz in Frage kommen könnte: 

  • Wann und wozu möchte ich mobil sein? Wie viel eigenes Auto benötige dafür bzw. was kann ich auch über alternative Ansätze (ÖPNV, Sharingansätze, Fahrgemeinschaften, E-bike/ Lastenrad) erreichen? Und wo kann ich das mal ausprobieren?
  • Für das (oder die) eigenen Auto(s): Verbrenner, Hybrid oder Elektro – was ist für mich sinnvoll, was ist günstiger, was ist ökologisch nachhaltiger?

Das Konzept der BMB ist an die im Jahr 2020 gemeinsam mit unserer Amtsverwaltung ins Leben gerufene BürgerSolarBeratung (BSB) angelehnt, bei der wir eine herstellerunabhängige und kostenfreie Einstiegs-Beratung zu Photovoltaik-Anlagen (PV) anbieten. Wir haben 15 Leute als ehrenamtliche Berater:innen geschult und mit Beratungs-Materialien ausgerüstet, so dass sie nun vor Ort die Wirtschaftlichkeit der PV grob abschätzen, auf die individuellen Fragen eingehen und dabei unterstützen, (vergleichbare) Angebote bei regionalen Elektroinstallationsfirmen einzuholen.

Hier geht es zu einem Video über das Projekt.

Wer steht hinter dem Projekt?
BobenOp Klima- und Energiewende e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit mehr als 100 Mitgliedern. Wir engagieren uns seit 2015 für Klimaschutz und Energiewende in der Region. Wir fangen dort an, wo jeder was tun kann: beim täglichen Stromverbrauch, beim Weg zur Arbeit, beim Heizen und beim Einkaufen. Wir wollen, dass unsere Region ein Vorbild für andere sein kann, eine lebendige und zukunftsfähige Gemeinschaft. Es ist einfach und macht zusammen auch richtig Spaß. Unsere Projekte reichen von der Mitfahrbank bis zum Strompool, vom Humusaufbau bis zur Nahwärmeversorgung, vom Fahrradwettbewerb bis zum Tiny-House-Park und der Ideenschmiede. Jede und jeder ist eingeladen, sich einzubringen und mitzuhelfen. Da ist sicher für alle was dabei! Und wenn Du eigene Ideen hast, wollen wir gerne gemeinsam Wege finden, diese in die Tat umzusetzen. Was uns aktuell beschäftigt, erfährst du auf unserer Homepage oder im monatlichen Newsletter.

Was könnt ihr mit etwa 1.200 Euro umsetzen?
Mit 1.200 Euro können wir für die BürgerMobilitätsBeratung zwei Schulungsabende für die ehrenamtlichen Berater:innen durchführen und ein Netzwerk mit den Berater:innen, Expert:innen und kooperierenden Betrieben aufbauen.

Organisation: BobenOp Klima- und Energiewende e.V.
Projektstandort: Amt Hürup (bei Flensburg)
Webseite: www.bobenop.de

Fotos: BobenOp Klima- und Energiewende e.V.

Du bist noch nicht dabei? Werde jetzt mit 1€ im Monat Teil von one for the planet und entscheide bei der kommenden Abstimmung direkt mit!